Die Osteopathie bietet gegenüber der Schulmedizin eine ganze Reihe von zusätzlichen Möglichkeiten zum Wohle des Patienten. So betrachtet die Osteopathie den Patienten immer in seiner Gesamtheit. Auch beschäftigt sich die Osteopathie nicht nur mit der Behandlung einzelner Symptome, sondern will immer auch die Ursachen von Beschwerden aufspüren und behandeln. Der Ansatz der Osteopathie ist einfach: Leben zeigt sich in Form von Bewegung. Dort wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. Die Osteopathie kennt die kleinen und großen Bewegungen des menschlichen Körpers.
Nach ausführlicher Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit
den Händen. Der Osteopath kann bei der Untersuchung das menschliche Gewebe Schicht für Schicht ertasten. So spürt er Bewegungseinschränkungen und Spannungen auf, die er mit speziell für die Osteopathie entwickelten Techniken behandelt.

 DetailsPreis
Anmelden 1 × Mi., 27.11.2019, 19.30 – 21.00 Uhr (600007)
   Haus der Familie Raum 02, OG
Weber, Wilfried
10,– €

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >