Hoch-sensible Kinder sind außergewöhnlich empfindsam und offen für
vermehrte und stärkere Reizwahrnehmungen. Speziell für Jungen ist diese
individuelle Veranlagung eine sehr große Herausforderung: stehen doch
Sensibilität, Empfindsamkeit und Feininfühligkeit im grassen Widerspruch zu
den klassischen Männlichkeits-Idealen! So erleben sie sich häufig im doppelten
Sinn als "vollkommen anders"! Das damit verbundene Übermaß an
aufgenommenen Reizwahrnehmungen bedeutet neben macherlei Vorzüge eben
auch, dass die persönlichen Belastungsgrenzen der Jungen sehr viel schneller
überschritten sind.

Folgende Fragen stehen im Vordergrund:
- Wie zeigt sich die Hoch-Sensibilität bei Jungen?
- Probleme, Risiken und besondere Fähigkeiten hochsensibler kleiner und
grosser Jungs.
- Besondere Herausforderungen und Freuden der Eltern und Begleiter hochsensibler
Jungen.

 DetailsPreis
Kurs läuft bereits2019-10-152019-10-17 1 × Di., 15.10.2019, 19.30 – 21.30 Uhr (400006)
   Haus der Familie Raum 03, OG
Weinmann, Christoph
Einzelperson 12,– €
Elternpaare/Person 10,– €

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >