Unsere Gesellschaft bereitet jüngere Frauen und Männer nicht auf den Verlust eines Menschen vor. Der Freundeskreis ist verunsichert und ein Trauernder passt nicht zu Lebensfreude und Zukunftsplänen. Sehr schnell ist man mit seinen Herausforderungen allein gelassen und hat wenig Ansprechpartner, mit denen man darüber reden kann. Dabei gibt es so viele - oft beinahe erdrückende - Themen: Was mache ich mit den Kindern, wie soll das alles weitergehen, muss ich jetzt den Rest meines Lebens alleine bleiben, wie soll das finanziell nur alles gehen usw.

In einer Gruppe mit jungen Verwitweten gibt es Raum zum Austausch mit anderen und Impulse zum Weitermachen. Es gibt jedoch keine fertigen Antworten oder "5 Schritte und alles wird wieder gut". Aber oft tut es gut zu sehen, dass man mit seinen Fragen nicht alleine ist.

Ein Einzelgespräch mit Herrn Bitzer ist möglich.

 DetailsPreis
Anmelden 1 × Di., 26.2.2019, 19.30 – 21.30 Uhr (170891)
   Haus der Familie Raum 03, OG
Bitzer, Stefan

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >