Abraham-Ibrahim-Avram - Was verbindet, was unterscheidet Juden, Christen und Muslime in ihren Traditionen zu ihm?

Die Sommerakademie Reutlingen sucht ab Dienstag, 16. Juli in der Citykirche Reutlingen nach jüdischen, christlichen und muslimischen Perspektiven einer Abrahamischen Ökumene.
Eine Abrahamische Ökumene geht von der Überzeugung aus, dass Judentum, Christentum und Islam drei Zweige einer monotheistischen Offenbarung sind und deshalb als Einheit in Verschiedenheit wahrzunehmen sind.

Für Juden, Christen und Muslime ist er Vater des Glaubens, Vorbild des Gottvertrauens und Ahnherr einer großen Familiengeschichte. Alle drei monotheistischen Religionen berufen sich auf Abraham. Deshalb wird in ihm eine gemeinsame Wurzel, ja eine Friedensquelle gesehen, die immer wieder durch Totalitätsansprüche und Extremismus zugeschüttet wird, die es aber mehr zu entdecken gilt.

 

 

Termine*Themen*Referenten

Di, 16. Juli, 19.30 Uhr

Do, 18. Juli, 20.00 Uhr

Di, 23. Juli, 19.30 Uhr

Do, 25. Juli, 19.30 Uhr


Bild: Abraham oder Moses, Synagoge von Dura Europos, Beit Hatfutsot

 

weitere aktuelle Themen

© 2019 Evangelische Bildung Reutlingen